Adverbien … man nennt sie auch Umstandswörter

Eine Übungsaufgabe zur Seite 227 im Deutschbuch

Ordne die Adverbien aus dem Wortspeicher zu.

drinnen - stets - unauffällig - darum - deshalb - heute - täglich - lustlos -schließlich - endlos - unterdessen - folglich - glücklicherweise - irgendwo - schnellstens

lokal (Ort:  wo?, wohin? woher?) …

temporal  (Zeit: wann?, Wie lange?) …

modal (Art und Weise: wie?, auf welche Weise?) …

kausal (Grund: warum?, weshalb?) …

Setze beim aufschreiben der Sätze anstelle der Ausdrücke in Klammern die passenden Adverbien ein:

dazu - deshalb - seitdem - glücklicherweise -abends - trotzdem

Der Bus hatte Verspätung; (aus diesem Grunde) konnten wir nicht pünktlich sein.

Wir backen einen Kuchen; (zu diesem Zweck) brauchen wir sechs Eier.

Er hat sich seinen Arm geprellt; (trotz dieser Sache) hat er bis zum Ende gespielt.

Er wurde in einen Unfall auf der B4 verwickelt; (zum Glück) wurde er nur leicht verletzt.

Den ganzen Nachmittag ruhten wir aus; (am Abend) gingen wir  zum Dorffest.

Sie haben sich gestern von uns getrennt; (seit dieser Zeit) haben wir nichts mehr von ihnen gehört.

Einige wenige Adverbien bilden Steigerungsformen, (Positiv = Grundform, Komperativ und Superlativ) indem sie auf andere, veränderbare Wörter zurückgreifen. Ergänze die fehlenden Wörter.

Positiv

Komperativ

Superlativ

wohl

 

am besten

sehr

mehr

 

bald

 

am ehesten

 

früher

 

©ThH